Europagymnasium Bitterfeld - 2014-05-22 Juniorwahl + Juniorwahl 2014 - - Textversion



Sprungmenue:
  1. Zur Suche 
  2. Zum Inhaltsbereich 
  3. Zur Hauptnavigation 
  4. Impressum, Sitemap, .... 

Europagymnasium "Walther Rathenau" Bitterfeld


Anmeldung:

Benutzername:

 
Passwort:

 

Juniorwahl 2014 - Europawahl

Die Juniorwahl ist ein Projekt, welches parallel zur Europawahl im Rahmen des Fachunterrichts Sozialkunde auch unserem Europagymnasium durchgeführt wird.

Die Europawahl ist die größte multinationale Wahl der Welt, bei der mehr als 500 Millionen EU- Bürger wahlberechtigt sind, also das neue Europäische Parlament wählen dürfen. Es wird alle 5 Jahre gewählt und erlässt vielfältige Gesetze (Richtlinien, Verordnungen), die den Alltag eines jeden Bürgers beeinflussen.

Gewählt wird eine Partei oder sonstige politische Vereinigung. Damit stellen sich die einzelnen Wahlbewerber in verschiedenen Listen zur Wahl. 96 Abgeordnete aus Deutschland werden dem EP angehören. Damit gilt Deutschland als bevölkerungsstärkstes Land der EU. Insgesamt wird sich das Europäische Parlament aus 751 Abgeordneten zusammensetzen.

Jeder Bürger hat nur eine Stimme, welche man an eine Partei abgeben kann. Kreuzt man mehrere Listen an, so ist der Stimmzettel ungültig.

Wahlberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat, seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in einem anderen Mitgliedstaat der EU lebt und nicht vom aktiven Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Unsere Schule veranstaltet am 22. Mai von 8-13 Uhr die Juniorwahl zum EP. Alle Schülerinnen und Schüler der 8.-11. Klasse nehmen daran teil. Überwiegend klassenweise kommen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Wahlbenachrichtigungen in unser Computerkabinett.

Wahlbox Juniorwahl 2014 Gruppenbild 2014 Bei der Wahl 2014

Und so funktioniert es:

  1. Die Wählerin/ der Wähler übergibt dem Wahlvorstand die Wahlbenachrichtigung, der diese mit dem Wählerverzeichnis abgleicht. Dabei sollte der Schüler- oder Personalausweis vorgelegt werden.
  2. Der Wahlvorstand weist die Wählerinnen und Wähler in den Ablauf des Wahlaktes ein.
  3. Die Wählerin/ der Wähler bekommt Wahlschlüssel (Onlinewahl) ausgehändigt.
  4. Die Wählerin/ der Wähler gibt seine Stimme am Wahlplatz ab.
  5. Die Wählerin/ der Wähler verlässt den Wahlraum.
  6. Das Wahlergebnis wird am Montag, den 26. Mai, auf der Internetseite www.juniorwahl.de veröffentlicht.

Das allgemeine, unmittelbare, freie, gleiche und geheime Wahlrecht wird als Grundvoraussetzung jeder Demokratie angesehen. Auch wir legen darauf natürlich großen Wert.

Die Wahlhelferin Elisa Mehnert aus der Klasse 10b äußerte sich zu der Juniorwahl: " Es ist sehr interessant zu sehen, wie eine Wahl abläuft und wie es ist, Teil davon zu sein. Ich finde es gut, dass auch die Meinung der Jüngeren akzeptiert, aufgenommen und ausgewertet wird."

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern und den Wahlhelfern für ihre Unterstützung!

 zurück


nach oben