Europagymnasium Bitterfeld - 2012-02-22 Jugend debattiert + Jugend debattiert - - Textversion



Sprungmenue:
  1. Zur Suche 
  2. Zum Inhaltsbereich 
  3. Zur Hauptnavigation 
  4. Impressum, Sitemap, .... 

Europagymnasium "Walther Rathenau" Bitterfeld


Anmeldung:

Benutzername:

 
Passwort:

 

Jugend debattiert - 2012

Am 22.02.2012 fand in Bitterfeld der Regionalwettbewerb "Jugend debattiert" des Schulverbundes Dessau statt, an dem insgesamt 16 Schüler des Gymnasiums Philantropinum Dessau und des Europagymnasiums Walther Rathenau Bitterfeld teilnahmen.

01_Regionalwettbewerb

02_Regionalwettbewerb

03_Regionalwettbewerb

Zuvor hatten sich diese Debattanten in ihren jeweiligen Schulwettbewerben für den Regionalwettbewerb qualifiziert.

Der Schulwettbewerb unseres Gymnasiums hatte am Europaprojekttag und dem Tag der Offenen Tür am 27.01.2012 stattgefunden. Die vier Erstplatzierten jeder Altersstufe hatten den Regionalwettbewerb erreicht. Das waren für unsere Schule in der Sek. I (8.-9. Klasse), Elisa S. Träger, Benedict Pintat, Marc Meißner und Tom Scholz und in der Sek. II (10.-12. Klasse) Grit Farl, Matthias Nickel, Anne-K. Haberland und Paul Plaschnik.

04_Schulwettbewerb

Debattenfragen wie "Sollen Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 verpflichtet werden, einen ‚Führerschein’ zum richtigen Verhalten in sozialen Netzwerken zu machen?" (Sek. I) oder "Sollen Jungoffiziere der Bundeswehr für den Dienst in der Bundeswehr an Schulen werben?" (Sek. II), schufen die Basis für einen intensiven Austausch der Argumente in den Qualifikationsdebatten.

Zu überzeugen wussten schließlich Clemens Bernstein, Robert Bielau (vom Dessauer Gymnasium) und Elisa S. Träger und Tom Scholz für die Sek. I sowie Matthias Nickel, Grit Farl, Enrico Richter und Alexander Lentge (die zwei Letztgenannten aus Dessau) für die Sek. II für das Finale des Regionalwettbewerbs.

05_Schulwettbewerb

Hier ging es für die Sek. I um die Frage "Soll im Jugendstrafrecht unabhängig von der Art der Tat ein Fahrverbot als eigenständige Strafe eingeführt werden?" und für die Sek. II "Sollen Jugendliche verpflichtet werden, bereits Altersvorsorge zu betreiben?"

Letztendlich lieferten sich die Schüler faire Debatten, in denen es in der Sek. I Tom Scholz (Klasse 8, Europagymnasium) mit Argumenten wie: "Diese Art der Bestrafung steht häufig in keinem nachvollziehbaren Zusammenhang zur Tat! Wie soll das Jugendstrafrecht dann seine erzieherische Wirkung entfalten?" auf Platz 1. In der Sek. II gelang dies Alexander Lentge (Klasse 11, Philantropinum) mit Argumenten wie: "Das wenige Geld, das ich durch meinen Nebenjob verdiene, möchte ich nicht in die Rentenvorsorge stecken. Wer weiß, was bis dahin noch passiert?!"

06_Regionalwettbewerb

07_Regionalwettbewerb

08_Regionalwettbewerb

So werden im Landeswettbewerb in Magdeburg am 16.04.2012 Tom Scholz (Europagymnasium) und Clemens Bernstein (Philantropinum/2. Platz), in der Sek. I und Alexander Lentge (Philantropinum) und Matthias Nickel (Europagymnasium/2. Platz), in der Sek. II, versuchen mit ihren Argumenten die Jury zu überzeugen.

Ein wahrhaft salomonisches Ende dieses Regionalwettbewerbs: beide Schulen dürfen in jeder Altersklasse je einen Vertreter nach Magdeburg schicken.

 zurück


nach oben